Vorlesewettbewerb

GE Waf Vorlesewettbewerb 21 Daumen hoch

Daumen hoch für gutes Lesen: Noah Funke, Haryad Hamawandi und Layla Farmulak (von links) bewiesen im Finale, dass sie auch unbekannte Texte flüssig vorlesen können. Die Jurymitglieder Gesa Rohling, Mareike Dege und Valérie Royla (2. Reihe, v.l.) lobten die Qualität der Vorträge.#

 

Das Vorlesen als Superkraft

Eine gelungene Betonung gab am Ende den Ausschlag: Haryad Hamawandi heißt der diesjährige Sieger des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen an der Gesamtschule, der traditionell im Dezember ausgetragen wird und dieses Jahr unter dem Motto „Meine Superkraft Vorlesen“ stand.

 

Mit einer Textprobe aus der unterhaltsamen Jugendbuchreihe „Bitte nicht öffnen – schleimig!“ von Charlotte Habersack konnte sich Haryad (Klasse 6.1) in der Schulbibliothek am Standort Kapellenstraße in einer knappen Entscheidung gegen seine sehr gut vorbereiteten MitbewerberInnen Layla Farmulak (6.5, 2. Platz), Noah Funke (6.6, 3. Platz) sowie Rim Abdellaoui (6.2), Linonel Örzen (6.3) und Lukas Fabisch (6.4) durchsetzen.
Am bundesweit ausgeschriebenen Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels hatten sich alle Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrganges im Rahmen eines Leseprojektes im Fach Deutsch beteiligt.

Nur jeweils ein Mädchen oder Junge durfte die Klasse dann im Finale vertreten, bei dem neben einem selbst ausgewählten Buch auch ein Fremdtext vorgetragen werden musste. „Das habt ihr alle wirklich gut gemeistert, die Jury war beeindruckt“, lobte Mareike Dege, Abteilungsleiterin der Jahrgänge 5-7, die Kinder. Zur Entwicklung der Lesekompetenz sei das Vorlesen ein wichtiger Schritt, betont Dege, die selbst das Fach Deutsch unterrichtet.

Als Schulsieger hat sich Haryad für die nächste Runde des Wettbewerbs qualifiziert und wird die Gesamtschule im Frühjahr 2022 beim Kreisentscheid vertreten.

GE Waf Vorlesewettbewerb 21 Sieger

 

 

 

 

Sieger: Haryad Hamawandi aus der Klasse 6.1.

 

 

 

Der Vorlesewettbewerb

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wurde 1959 ins Leben gerufen. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten SchülerInnenwettbewerben. Rund 600.000 Kinder beteiligen sich jedes Jahr. Mitmachen können alle sechsten Schulklassen.

Der Wettbewerb startet jeweils im Oktober an den Schulen und verläuft über mehrere regionale und länderweite Etappen bis zum Bundesfinale im Juni. 

Infos und alle Schulsieger unter www.vorlesewettbewerb.de